Archive for Mai, 2012

Alle Infos über Gitarren


2012
05.02

Eine Gitarre benötigt einiges an Pflege, damit der Musiker lange Zeit viel Freude an seinem Instrument hat. Zum einen ist es sehr wichtig die Gitarre richtig aufzubewahren. Hohe Luftfeuchtigkeit oder zu große Trockenheit können der Gitarre schaden. Ebenso sollte darauf geachtet werden, dass die Gitarre nicht zu hohen Temperaturschwankungen oder Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Das Holz der Gitarre kann sich verziehen, der Lack ausbleichen oder auch die metallenen Anteile der Gitarre, wie zum Beispiel Mechaniken oder Saiten könnten Rost ansetzen. Soll die Gitarre im Zimmer vielleicht in Reichweite stehen, ist es gut sie in einen passenden Gitarrenständer zu stellen, zum einen, um sie vor dem Umkippen zu schützen und auch vor zu hohen Belastungen des Kopfes und des Halses. Diese Teile der Gitarre sind sehr empfindlich und können sich ebenfalls verziehen, falls sie zu oft an Wände angelehnt stehen.

Eine gute Pflege der Saiten ist für die Bespielbarkeit und den Klang sehr wichtig. Um Rückstände auf dem Griffbrett zu entfernen, die zum Beispiel durch Schweiß- und Schmutzablagerungen zustande kommen, kann das Griffbrett von Zeit zu Zeit mit einem leicht feuchten Tuch, etwas Spülmittel oder mit dafür vorgesehenen Griffbrettölen gereinigt werden. Für die Mechaniken sollte ab und zu etwas Feinöl verwendet werden, damit sie leicht gängig bleiben.

Die Gitarre kann am einfachsten mit einem elektronischen Stimmgerät gestimmt werden. Aber auch das Stimmen nach Gehör sollte gerade von Anfängern des Gitarrenspiels geübt werden. Zum einen für die Gehörbildung und die Sicherheit auf dem Griffbrett. Eine Gitarre wird gestimmt indem auf den jeweiligen Seiten im 5. Bund ein Ton gegriffen wird. Dieser Ton ist der Grundton der darunterliegenden Seite. Das bedeutet, zum Beispiel wird auf der 1. Saite, der E-Saite im 5. Bund der Ton gegriffen, dann ist dies ein A. Das A ist der Grundton der 2. Saite. So können die beiden Töne verglichen werden und die A-Saite wird solange gestimmt, bis der gegriffene Ton auf der E-Saite mit dem angeschlagenen Ton auf der A-Saite übereinstimmt. Dieses Prinzip gilt auf der gesamten Gitarre. Ausnahme ist der Ton H, dieser Ton wird auf der G-Saite im 4. Bund gegriffen und bestimmt.

Wer noch mehr über das Gitarre stimmen lesen will:

http://internetmusikschule.info/2012/04/29/anleitung-zum-gitarre-stimmen/

http://www.thomann.de/de/compinfo_tour_11.html