Archive for the ‘Allgemein’ Category

Rockkreuzfahrten – mit den Rocker auf der Schiff


2013
09.12

rocktheboatcruiseNZKreuzfahrten gerade immer mehr in der Visier der Urlauber. Galten diese vor Jahren noch als altbacken und eher für Senioren geeignet, so zeichnet sich inzwischen ein andere Bild ab. Es gibt Erlebsniskreuzfahrten für alle Zielgruppen.

Seit kurzem werden nun auch Kreuzfahrten für Rocker oder Heavy Metal Fans angeboten. Musste man bislang für solche Kreuzfahrten (wie die 70.000 Tons of Metal) noch in die USA reisen, so fahren inzwischen auch Schiffe aus Deutschland ab. Eine schöne Übersicht spezieller Rock-Kreuzfahrten findet sich auf dem Blog von metallschaedel.

Die Kreuzfahrten können bei fast allen Reisebüros (z. B. bei  OTTO) gebucht werden, oder auch direkt auf den entsprechenden Seiten der Anbieter.

Wie eine solche Kreuzfahrt am Ende aussieht kann man hier schonmal vorab in den Videos besichtigen, weitere Impressionen gibt es auf 1000kreuzfahrten.de.

Alle Infos über Gitarren


2012
05.02

Eine Gitarre benötigt einiges an Pflege, damit der Musiker lange Zeit viel Freude an seinem Instrument hat. Zum einen ist es sehr wichtig die Gitarre richtig aufzubewahren. Hohe Luftfeuchtigkeit oder zu große Trockenheit können der Gitarre schaden. Ebenso sollte darauf geachtet werden, dass die Gitarre nicht zu hohen Temperaturschwankungen oder Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Das Holz der Gitarre kann sich verziehen, der Lack ausbleichen oder auch die metallenen Anteile der Gitarre, wie zum Beispiel Mechaniken oder Saiten könnten Rost ansetzen. Soll die Gitarre im Zimmer vielleicht in Reichweite stehen, ist es gut sie in einen passenden Gitarrenständer zu stellen, zum einen, um sie vor dem Umkippen zu schützen und auch vor zu hohen Belastungen des Kopfes und des Halses. Diese Teile der Gitarre sind sehr empfindlich und können sich ebenfalls verziehen, falls sie zu oft an Wände angelehnt stehen.

Eine gute Pflege der Saiten ist für die Bespielbarkeit und den Klang sehr wichtig. Um Rückstände auf dem Griffbrett zu entfernen, die zum Beispiel durch Schweiß- und Schmutzablagerungen zustande kommen, kann das Griffbrett von Zeit zu Zeit mit einem leicht feuchten Tuch, etwas Spülmittel oder mit dafür vorgesehenen Griffbrettölen gereinigt werden. Für die Mechaniken sollte ab und zu etwas Feinöl verwendet werden, damit sie leicht gängig bleiben.

Die Gitarre kann am einfachsten mit einem elektronischen Stimmgerät gestimmt werden. Aber auch das Stimmen nach Gehör sollte gerade von Anfängern des Gitarrenspiels geübt werden. Zum einen für die Gehörbildung und die Sicherheit auf dem Griffbrett. Eine Gitarre wird gestimmt indem auf den jeweiligen Seiten im 5. Bund ein Ton gegriffen wird. Dieser Ton ist der Grundton der darunterliegenden Seite. Das bedeutet, zum Beispiel wird auf der 1. Saite, der E-Saite im 5. Bund der Ton gegriffen, dann ist dies ein A. Das A ist der Grundton der 2. Saite. So können die beiden Töne verglichen werden und die A-Saite wird solange gestimmt, bis der gegriffene Ton auf der E-Saite mit dem angeschlagenen Ton auf der A-Saite übereinstimmt. Dieses Prinzip gilt auf der gesamten Gitarre. Ausnahme ist der Ton H, dieser Ton wird auf der G-Saite im 4. Bund gegriffen und bestimmt.

Wer noch mehr über das Gitarre stimmen lesen will:

http://internetmusikschule.info/2012/04/29/anleitung-zum-gitarre-stimmen/

http://www.thomann.de/de/compinfo_tour_11.html

Die schlechtesten Album Cover


2012
04.07

Unsere Top 5:

my pussy belongs to daddy

Back to the S__t

my lips are for blowing

the best of wayne newston

devastating dave - zip zap rap

Weitere schlechte Cover: http://blog.tastebuds.fm/worst-album-covers-of-all-time/

my pussy belongs to daddy

Die besten Bassisten der Welt – von laut.de


2012
03.30

Laut.de hat eine Zusammenstellung der 50 besten Bassisten veröffentlicht. Man mag hier zwar anderer Meinung sein, tatsache ist aber, diese Jungs gehören zu den Besten!

Die komplette Top 50 inklusive Beschreibungen der einzelnen Künstler, denn evtl. sind einige gar nicht so bekannt.

Die Top 10:

  1. Jaco Pastorius
  2. Steve Harris
  3. John Entwistle
  4. Victor Wooten
  5. Flea
  6. T.M. Stevens
  7. Ralf Hubert
  8. Marcus Miller
  9. Geddy Lee
  10. Cliff Burton

Das Mikrofon – vom einfachen Modell zum HiTech-Gerät


2011
09.23

Mikrofone dienen zum Umwandeln akustischer in elektrische Signale. Schallwellen stoßen auf eine dünne Membran und versetzen diese in Schwingungen, welche auf unterschiedliche Weise in elektrische Spannungen umgewandelt werden. Diese Energie wird verstärkt und an Lautsprecher oder Kopfhörer übertragen, sodass die aufgenommenen Töne ohne größere Veränderungen wiedergegeben werden.

Die geschichtliche Entwicklung des Mikrofons

Das Mikrofon wurde parallel zum Telefon entwickelt und meist wird Alexander Graham Bell, der 1876 ein Patent darauf anmeldete, als Erfinder angegeben. Auch Philipp Reis, Fritz Sennheiser, Emil Berliner und andere Forscher hatten wesentlichen Anteil an der Entwicklung des Mikrofons. Als man erkannte, dass Kohle die Membranschwingungen einfach in elektrische Energie umwandeln kann, entstand Ende des 19. Jahrhunderts das Kohlemikrofon. Dieses wurde 1923 durch Georg Neumann bezüglich der Klangqualität entscheidend verbessert und einige Jahre später entwickelte er das Kondensatormikrofon. 1962 entstand als Variante davon das sogenannte Elektretmikrofon, welches heute weltweit mit 90 % Marktanteil am häufigsten eingesetzt wird.

Die Unterscheidung der Mikrofone

Mikrofone unterscheiden sich hauptsächlich bezüglich der Wandlerprinzipien, der Bauform der Kapsel und dem Übermittlungsmedium. Beim dynamischen Mikrofon erfolgt nach dem Prinzip der elektromagnetischen Induktion eine Spannungsänderung. Diese Mikrofone sind zuverlässig, robust und arbeiten ohne externe Stromversorgung. In Kondensatormikrofonen dienen die Membran und eine feste Metallplatte als Kondensator und bei Bewegung wird aus der Kapazitätsänderung das elektrische Signal gewonnen. Diese Mikrofone, insbesondere die weiterentwickelten Elektretmikrofone, haben einen sauberen, klaren Klang mit besonderer Detailtreue.

Bezüglich der Bauform unterscheidet man zwischen Kugel-, Nieren- und Richtrohrmikrofonen. Kugelmikrofone nehmen den Schall aus allen Richtungen gleichmäßig auf, sind aber nur den Nahbereich geeignet, da sonst auch Störgeräusche aufgenommen werden. Nierenmikrofone nehmen den Schall hauptsächlich von vorn auf und sollten sorgfältig auf die Schallquelle ausgerichtet werden. Richtrohrmikrofone werden eingesetzt, wenn man nicht nahe genug an die Schallquelle herankommt, und werden meist bei Film und Fernsehen verwendet.
Mikrofone arbeiten entweder kabelgebunden oder per Funkübertragung.

Die richtigen Kopfhörer finden


2011
08.17

Kopfhörer sind bereits seit Jahrzehnten ein wichtiger Gegenstand des täglichen Lebens. Früher, vor rund 100 Jahren, als das Radio noch in Kinderfüßen steckte, war es nur über Kopfhörer möglich, seinen Klängen zu lauschen. (mehr …)

Google Musik mit Linux nutzen


2011
07.30

Gerade hat der Google Watchblog berichtet das man nun Google Musik nutzen und Tracks hochladen.

Weitere Infos im Google Watchblog.

rautemusik das größte Internetradio Europas


2011
07.22

Rautemusik.fm ist die größte Plattform für Musikstreaming im Internet in Europa. So stehts es zumindest auf ihrer Homepage. Aktuell finden sich 12 Sender versch. Kategorien und Musikstile auf der Seite. Fast 200 DJs und Moderatoren kümmern sich um diese Channels und schaffen es bis zu 36.000 Hörer gleichzeitig zu fesseln. (mehr …)